Diskussion:Allbuch

Thema hinzufügen
Aktive Diskussionen

NeutralitätBearbeiten

 
Im Untertitel ganz offiziell als Allbuch bezeichnet: Der Neue Brockhaus von 1936

Der Begriff Allbuch ist offensichtlich ein heute nicht üblicher Begriff der Nazis. Das Lemma ist entweder Theroriefindung oder Nazisprech. Ss muss gelöscht werden. --Orik (Diskussion) 14:54, 28. Jan. 2018 (CET)

Er ist weder Theoriefindung (siehe Foto: reale Verwendung des Wortes) noch heute nicht mehr üblich (denn das heutige Online-Naziportal stammt ja nicht aus der Nazizeit). Gelöscht werden sollte hier gar nichts. Aber ja, es ist Nazisprech (obwohl Nazisprech sicherlich auch kein übliches oder enzyklopädisch "korrektes" deutsches Wort ist), das sollte man ruhig erwähnen. Falls sich der Begriff aber schon früher, also noch vor der Nazizeit, belegen läßt, wäre es auch mit dieser Zuordnung Essig. Andererseits wurde der Begriff auch noch nach der Nazizeit, also zumindest bis zur 1958er Brockhaus-Ausgabe, verwendet und wird sogar noch 1971 im ersten der 20 Bände des dtv-Lexikons aufgeführt. Zumindest aber ist es kein "antifaschistischer" Begriff gewesen, denn in DDR-Lexika aus der gleichen Zeit (1950er bis 1970er Jahre) tauchte der Begriff nicht mehr auf. --Roxanna (Diskussion) 15:10, 28. Jan. 2018 (CET)
Wenn, hätte man den Begriff Allbuch in Klammern setzen müssen. Das Online - Naziportal versucht ja gerade, solche Nazibegriffe wiederzubeleben, selbst wenn sie vielleicht kaum gebräuchlich waren. Schon von der Namensgebung her ist die Absicht zu spüren, völkisches Ggedankengut wieder einzuführen. Da kannst Du diese Verwendung doch nicht als Beleg dafür nehmen, dass der Begriff üblich ist. Oder willst Du behaupten, dass dieses Portal relevant ist? Das Foto von der Titelseite des 4 -bändigen Brockhaus nennt den Brockhaus Allbuch. Das sagt nichts darüber aus, ob der Begriff üblich war oder ist. Was sagt das mit der Parteiamtliche Prüfungskommission (PPK) zusammen erstellte nazi-offiziöse Meyers Lexikon der 8._Auflage_(1936-1942) zu „Allbuch“? Erstmal ist das Lexikon ein Lexikon und kein „Allbuch". Im Dritten Band ist ein 3-seitiger Artikel über den Begriff Enzyklopädie, der diesen aus der Antike ableitet. Von Allbuch nirgendwo die Rede auch in allen anderen erschienen Bänden nicht. Das einbändige Knaurs Konversationslexikon von 1936 kennt den Begriff nicht, der Taschenbrockhaus von 1942 auch nicht. Scheinbar verwendet der 20-bändige Brockhaus in seiner 16. Auflage, die zwischen 1952 und 1956 erschienen ist, den Begriff wieder aber wo? Er ist im Gegensatz zu der 4-bändigen Ausgabe von 1938 ff. nicht auf der Titelseite, sondern im Text versteckt. Du erweckst den gegenteiligen Eindruck. Das stimmt sicherlich nicht. Eine Erwähnung im Textteil auf irgendeiner Seite hat aber kaum was zu bedeuten. Vermutlich ist dieser Eintrag in übersehener Begriff aus der NS-Zeit, wie man es damals in Lexika häufig vorfand. Die Aussage Das DTV Lexikon (Auflage 1971) ist schon 1966 erschienen und nur ein Nachdruck der 16. Ausgabe des 20 bändigen Brockhaus, das den Begriff Allbuch deswegen in gleicher Weise wie das Brockhaus Lexikon enthält. Das DTV-Lexikon unterstützt Deine Argumentation also nicht. Ich halte aus all diesem den Neutralitätsbalken für gerechtfertigt. Gruß Orik (Diskussion) 17:39, 28. Jan. 2018 (CET)

Möglicherweise mißverstehen wir uns etwas. Ich will keineswegs in die gleiche Bresche schlagen wie das Nazi-Portal, aber eben dieses Nazi-Portal hält den Begriff noch heute am Leben (oder hat ihn wiederentdeckt, wie auch immer). Ich will aber darauf verweisen, dass der möglicherweise erst von Nazis eingeführte Begriff durchaus mindestens bis 1958 (die Angaben über die Neuauflage des Brockhaus stammen aber nicht von mir, ich weiß nicht, wer sie ergänzt hat und kann sie nicht an eigenen Exemplaren überprüfen) bzw. 1971 nicht vollkommen ungebräuchlich war (Nachdruck hin oder her, erschienen ist die Lexikonreihe 1971). Natürlich muß man erwähnen, daß der Begriff von den Nazis aufgebracht wurde, um andere Begriffe zu ersetzen - und genau das ist ja schon erwähnt. Wo also ist das Problem? Es expliziter zu erwähnen? Warum nicht? Aber wie gesagt: der Begriff verschwand 1945 nicht einfach, und dtv von 1971 kann man nicht einfach als "Nazisprech" einstufen. Das Lemma zu löschen, wäre vollkommen überzogen und unangebracht. Übrigens: Die Interwikis stören Dich nicht? --Roxanna (Diskussion) 18:15, 28. Jan. 2018 (CET)

Vorschlag: ... seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts weitgehend ungebräuchliche NS-Wortschöpfung...
das hat allerdings einen Haken: Angeblich stammt der Begriff ja aus der Metalexikografie. Das glaube ich zwar nicht (einen Beleg dafür gibt es ja im Artikel nicht), kann es aber auch eben nicht ausschließen. --Roxanna (Diskussion) 18:29, 28. Jan. 2018 (CET)

Ich hab mal die benutzte Literatur gelesen. Der Artikelersteller tat das wohl nur zur Hälfte. Danach war die Erstnennung Allbuch im NS. Zweitens ist der Begriff Allbuch auch unter Wörterbuchforschern nicht allgemein bekannt. Fachwissenschaftler verwenden sich gegen diesen Begriff. Habe Artikel entsprechend überarbeitet. Den nicht damit zusammenhängenden Hinweis auf das rechtsextreme Allbuch habe ich gelöscht. Kannst Du Dich noch der Interwikilinks annehmen? Den POV Baustein hab ich rausgenommen. Gruß Orik (Diskussion) 12:45, 30. Jan. 2018 (CET)
Hast Du Benutzerin:Roxanna bei Deinem Foto gesehen, ob das Lexikon gleichzeitig Sprach- und Sachlexikon sein sollte? Auf dem Titelblatt ist das nicht zu sehen. Gruß Orik (Diskussion) 10:48, 1. Feb. 2018 (CET)
Nein, diese Formulierung stammte vom dtv-Lexikon, das zwar seinerseits nur ein Nachdruck des Brpckhaus von 1962 ist, aber eben selbst erst in den 1970ern erschien. Bis dahin ist Allbuch eben genau so definiert. Erst danach (ab 1978 bzw. 1988) kamen Wiegand, Hupka und andere Lexikologen bzw. Sprachforscher mit ihren umfassenderen Definitionen in der Fachliteratur. Apropos Fachliteratur: Es ist jener erwähnte Wiegand, der die Erstverwendung (und Erfindung) des Wortes Allbuch zwar klar Brockhaus zuschreibt, das Wort aber trotzdem eben nicht für "genuines Naziwort" hält. --Roxanna (Diskussion) 21:21, 2. Feb. 2018 (CET)

InterwikiBearbeiten

Die Verlinkungen auf die anderen Wiki-Sprachversionen sind meines Erachtens nicht gerechtfertigt. Der Interwiki-Link auf die englische Version beispielsweise führt statt auf Allbuch auf en:Encyclopedic dictionary, und in dem dortigen Eintrag ist Allbuch nicht mal am Rande erwähnt... auch in den anderen Wiki-Versionen nicht ein einziges Mal. --Roxanna (Diskussion) 15:20, 28. Jan. 2018 (CET)

Bitte die Interwikis löschen. --Roxanna (Diskussion) 21:22, 2. Feb. 2018 (CET)
Ich habe es nicht geschafft, alle Interwikis zu löschen, nur ein paar. --Orik (Diskussion) 16:52, 6. Feb. 2018 (CET)
Besten Dank. Es sieht jetzt für mich so aus, als wären alle Interwikis weg. So ist es richtig. Allbuch wäre im Englischen übrigens ein All-inclusive dictionary, und dafür gibt es im Englischen ja (bisher noch) kein Lemma. LG --Roxanna (Diskussion) 12:35, 11. Feb. 2018 (CET)
In der englischen Wikidata hatte ein User, der Veränderungen nicht liebt, aber von der Sache keine Ahnung hat, meine Edits gestoppt. Ich hatte das dann gefixt, aber vergessen, hier eine Meldung zu machen. Im Englischen und in anderen Sprachen soll laut Wiegand Encyclopedia gleichzeitig Sach- und Sprachwörterbuch sein. Hast Du übrigens gesehen, was ich über den Mrozeck herausgefunden habe? Diese Info hatte unser Sprachforscher elegant umgangen. Gruß Orik (Diskussion) 18:25, 11. Feb. 2018 (CET)
Gut gemacht. --Roxanna (Diskussion) 18:49, 11. Feb. 2018 (CET)
Nein, ich meine nicht Encyclopedia allgemein, die passende Übersetzung speziell für Allbuch ins Englische wäre all-inclusive dictionary ([1]). Nur auf ein genau so benanntes Lemma könnte man interwiki-linken, nicht auf Encyclopedia. LG --Roxanna (Diskussion) 18:49, 11. Feb. 2018 (CET)
Stimmt. Ich hatte nicht verstanden, wo Du drauf hinaus wolltest. Gruß Orik (Diskussion) 21:37, 12. Feb. 2018 (CET)
Zurück zur Seite „Allbuch“.